BASIS - Berufsorientierte Alphabetisierung 

 

Ziel

Das übergeordnete Ziel der Maßnahme ist, durch die nachholende berufsorientierte Alphabetisierung die Kompetenzen von funktionalen Analphabeten für eine dauerhafte Integration in den Arbeitsmarkt zu verbessern.

Nach der erfolgreichen Teilnahme an unserer Maßnahme sollen die Lernerinnen und Lerner imstande sein, sich selbst um einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz zu bemühen und die institutionellen Unterstützungsangebote dafür in Anspruch zu nehmen. Sie sollen dazu befähigt werden, weiterführende Bildungsangebote wie die Maßnahmen zur Fort- und Weiterbildung oder aktiver Arbeitsförderung erfolgreich zu absolvieren. Die Lernerinnen und Lerner sollen ihre schriftsprachlichen und mathematischen Kompetenzen messbar verbessern, Selbstlernkompetenzen aufbauen, die erlernten Fertigkeiten und Fähigkeiten in der Arbeitswelt und im Alltag erfolgreich anwenden können sowie in der Lage sein, selbstwirksam zu agieren.

Modul 1 - Feststellung beruflicher Basiskompetenzen (Einzelmaßnahme, 5 UE)

  • Ermittlung der Stärken und Neigungen, die für Teilnahme am regionalen und überregionalen Arbeitsmarkt sowie für Anforderungen am Arbeitsplatz relevant sind

Modul 2 - Aktivierung beruflicher Basiskompetenzen (Kleingruppe, 335 UE)

  • Befähigung zur selbständigen Ausübung einfacher im Bereich der Dienstleistung und Produktion üblicher Tätigkeiten
  • Berufsbezogenes Lesen und Schreiben
  • Berufsbezogenes Rechnen
  • Arbeitsweltorientierte Mediennutzung

Modul 3 - Festigung beruflicher Basiskompetenzen (Kleingruppe, 335 UE)

  • Befähigung zur weitgehend selbständigen Ausübung umfassenderer im Bereich der Dienstleistung und Produktion üblicher Tätigkeiten
  • Berufsbezogenes Lesen und Schreiben
  • Berufsbezogenes Rechnen
  • Arbeitsweltorientierte Mediennutzung

Modul 4 - Step one - Auf dem Weg zum Job (Kleingruppe, 335 UE)

  • Befähigung zur selbständigen Erledigung umfassenderer Aufgaben im Bereich der Dienstleistung und Produktion
  • Berufsbezogenes Lesen und Schreiben
  • Berufsbezogenes Rechnen
  • Arbeitswelt- und bewerbungsorientierte Mediennutzung

Förderung

Die Teilnahme wird nach den Bestimmungen des SGB III im Rahmen des AVGS gefördert. Bei Interesse wenden Sie sich an Ihr Jobcenter.

Wie läuft das Coaching ab?

Für die Unterrichtsgestaltung und Wissensvermittlung setzen wir unterschiedliche Methoden ein, die die Teilnehmenden zu einer aktiven Arbeitshaltung motivieren und einen hohen Wissenstransfer ermöglichen. Je nach Modul und Bedarf des Teilnehmers setzen wir Einzel- und Gruppencoachings, Mentoring, Blended Learning, Frontalunterricht, Gruppenarbeit etc. ein. Zur Vermittlung von Fachinhalten setzen wir je nach Bedarf unser plattformgestütztes Weiterbildungssystem ein.

Dauer und Umfang

  • individuell am Bedarf des Teilnehmenden ausgerichtet
  • in Voll- oder Teilzeit