Umschulung zum Veranstaltungskaufmann / zur Veranstaltungskauffrau

Organisieren und planen ist Ihre Welt? Ständig wechselnde Herausforderungen reizen Sie, und Sie sind auch in Stresssituationen leistungsfähig? Sie arbeiten gerne mit Menschen, kommen aber auch gut mit Zahlen sowie ungewöhnlichen Arbeitszeiten und -orten zurecht? Dann ist diese Umschulung genau das Richtige für Sie!

Diese Aufgaben erwarten Sie:

  • Planung und Organisation
  • Personalbeschaffung- und -auswahl
  • Einholen von Angeboten
  • Kalkulation
  • Veranstaltungs-Marketing
  • Kartenverkauf
  • Abrechnung
  • Provisionsermittlung.

Ihre Einsatzgebiete als Veranstaltungskaufmann/-frau:

  • Messegesellschaften
  • Event- und Werbeagenturen
  • Theater- und Konzertveranstalter
  • Sportveranstalter
  • Fernseh- und Rundfunksender
  • Tourismus- und Hotelgewerbe.

Ihre Ausbildungsinhalte richten sich nach der bundeseinheitlichen Ausbildungsordnung des Berufsbildes.

Lernbausteine/-felder

  • Der Ausbildungsbetrieb
  • Geschäfts- und Leistungsprozesse
  • Information, Kommunikation, Kooperation
  • Marketing und Verkauf
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Vermarktung von Veranstaltungen
  • Planung und Organisation
  • Durchführung von Veranstaltungen
  • Nachbereitung von Veranstaltungen

Abschluss

Ihre Umschulung endet mit einer Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein IHK-Prüfungszeugnis sowie ein DAA-Zeugnis.

Parallel zu Ihrer Umschulung absolvieren Sie eine praktische Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsbetrieb. Bei der Suche nach einem geeigneten und passenden Unternehmen unterstützen wir Sie umfassend.

Unterrichtsform

Vollzeit (auch Teilzeit möglich) 

Teilnehmerzahl

mindestens 1, maximal 15 Teilnehmer/innen

Unterrichtszeiten

40 U.-Std./Woche
montags bis donnerstags von 08:00 Uhr bis 15:05 Uhr, freitags von 08:00 Uhr bis 13:15 Uhr

Die Uhrzeiten können im Praktikum abweichen und werden an die Bedürfnisse des jeweiligen Praxisbetriebes angepasst.

Ferien/Urlaub

maximal 24 Tage pro Jahr

Realschulabschluss oder vergleichbare Ausbildung. In Einzelfällen können die Voraussetzungen abweichen. Vor der Teilnahme findet ein ausführliches Beratungsgespräch statt.

Eine Übernahme der Kosten durch die u.a. nachstehend aufgeführten Kostenträger ist bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen möglich:

  • Bundesagentur für Arbeit
  • Jobcenter
  • Berufsgenossenschaften
  • Rentenversicherung
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr

Auch für Selbstzahler ist die Teilnahme an einer Umschulung möglich.
→ Informieren Sie sich auch über die Weiterbildungsprämie

Ihr Ansprechpartner in der DAA Leipzig

 

Herr Matthias Köckert
Telefon   0341 56645-17
Telefax   0341 56645-20

Deutsche Angestellten-Akademie GmbH
Torgauer Platz 1
04315 Leipzig